Workshop | rechtspopulistische Strategien im Wahlkampf erkennen (und ihnen begegnen)

|   Termin

2024 ist Superwahljahr in Sachsen und Wahlen damit ein zentrales Jahresthema der Jugend(verbands)arbeit. Gleichzeitig ist unsere Demokratie durch rechtsextreme Akteure bedroht. Für politische Bildung in reaktionären Zeiten müssen die Strategien dieser erkannt, durchschaut und durchbrochen werden – mit einer demokratischen, selbstbewussten jugendpolitischen Haltung!

Somit macht die Veranstaltung die Rolle der Jugendverbandsarbeit in jugendpolitischen Aushandlungen klar und stärkt die jugendpolitische Haltung. Das strategische Vorgehen der rechten Bewegungen v.a. in Medien und Debatten wird ebenfalls thematisiert. Passend dazu werden Ideen erarbeitet, wie mit diesen gängigen Angriffsstrategien in der Jugend(verbands)arbeit umgegangen werden kann.

Datum: Donnerstag, 21. März 2024 von 09:30 bis 15:30 Uhr
Referentinnen: Johanna Probst (KJRS) und Jennifer Vaupel (KJRS)
Ort: digital auf Zoom
Zielgruppe: hauptamtliche Fachkräfte und Ehrenamtliche der Jugend- und Jugendverbandsarbeit
Teilnahmebeitrag: 10 Euro (direkte KJRS-Mitglieder) | 20 Euro (Nicht-Mitglieder)

Rückfragen beantwortet Jennifer Vaupel | j.vaupel(at)kjrs.de | 0351 – 316 79 17

zur Anmeldung

alle News im Überblick

News
News
Juleica-Methodenheft kann bestellt werden