Förderprogramm "Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen"

|   News

Ein neues Förderprogramm namens  "Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen" kann für (sächsische) Jugendverbände und -ringe als Akteure der politischen (Jugend-)Bildung interessant sein:

Das Kooperationsprojekt der Robert Bosch Stiftung GmbH und des Bundesverband Soziokultur e.V. möchte mit dem Programm "Menschen die Möglichkeit geben, den Mehrwert von Demokratie und Gemeinschaft wieder selbst zu erfahren. Dabei sollen Projekte und Aktionen dort stattfinden, wo Menschen sich häufig und gerne aufhalten: an Alltags- und Freizeitorten".

Sogenannte Tridems aus Betreiber*innen von Alltags- oder Freizeitorten, Politischer Bildung und Soziokultur können an insgesamt zehn Standorten eine Förderung in Höhe von bis zu 50.000 Euro erhalten, um gemeinsam mit den Besucher*innen der Orte den Mehrwert von Demokratie praktisch und gestalterisch erlebbar zu machen.

Ist das was? Dann noch schnell am 21.02. zur Online-Info-Veranstaltung anmelden oder direkt zum Antragsportal des Programms und bis zum 10.03.2024 einen Antrag einreichen. Das Gute hier: das Förderprogramm sieht im Projekt eine umfassende Konzeptionsphase vor, sodass auch noch potentielle Tridem-Partner*innen gefunden werden können und nicht zu Beginn schon komplett feststehen müssen.

Lasst uns vernetzen und tolle (demokratische) Dinge auf die Beine stellen - gerade im Superwahljahr und als politische (Bildungs-)Akteure.
 

Ausschreibungsflyer zum Download

 

alle News im Überblick

News
News
Juleica-Methodenheft kann bestellt werden