Digitales Arbeiten im Jugendverband

Digitalisierung ist sicher kein Allheilmittel und muss sich immer am tatsächlichen Nutzen messen lassen. Sie kann jedoch Büroarbeit und Veranstaltungen erleichtern, bereichern und Aufwand minimieren. Doch leider fehlt häufig die Zeit oder das Know-How, sich mit technischen Möglichkeiten zu beschäftigen, sie aktuell zu halten oder auch schlicht der Antrieb, bestehende Abläufe zu hinterfragen. Wie bekommen wir niedrigschwellig WLAN auf unsere Veranstaltungen, wo speichern wir unsere Dokumente, gibt es eine sichere Cloud? In den vergangenen Jahren hat sich viel bewegt und auch ohne ein Studium der „Nullen und Einsen“ lässt sich einiges sehr pragmatisch umsetzen.

 

Digitale Tools für die Zusammenarbeit

Eine gemeinsame Cloud, das gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten, Tools für das Projektmanagement: Zahlreiche kostenfreie und kostenpflichtige Tools unterstützen das "kollaborative Arbeiten". Eine Übersicht haben wir euch hier zusammengestellt.

Schaut auch gerne auf der Seite unserer Servicestelle Kinder- und Jugendebeteiligung Sachsen vorbei. Hier findet ihr Tools und Anregungen zur Digitalen Jugendbeteiligung.

 

Video- und Audiokonferenzen

Online-Konferenzen und Online-Meetings gibt es schon länger. Die Corona-Pandemie hat jedoch für einen enormen Schub gesorgt und viele Offline-Veranstaltungen ins Digiale verlagert. Gleichzeitig tauchten viele Fragen auf: Welches ist das beste Tool? Schlägt Nutzerfreundlichkeit den Datenschutz oder umgekehrt? Wie viele Personen können sich gleichzeitig treffen? Wir haben uns viele der Tools angeschaut und geben einen Überblick. Hier geht's lang.

 

WhatsApp, Telegram und Co. - Messenger

Junge Menschen erreichen, im Austausch bleiben, selbst erreichbar bleiben: Messenger auf dem Smartphone haben vieles vereinfacht, doch spätestens die DSGVO hat das Thema Datenschutz speziell bei Messenger-Diensten in den Fokus gerückt. Was lässt sich eigentlich noch nutzen und gibt es überhaupt sichere Messenger? Auf dieser Seite geben wir einen Überblick.

 

Verschlüsselung, Backup, WLAN auf Veranstaltungen, ...

Ein Notebook im Bus zu vergessen kann schwere Folgen haben. Häufig sind personenbezogene Daten unverschlüsselt auf dem Rechner gespeichert (ein Windows-Passwort ist nicht ausreichend) und der Verlust reißt ein riesiges Datenleck. Gleichzeitig kann auch die Verbandsarbeit ins Stocken geraten, wenn ein Backup der Daten fehlt. Was gibt es für Lösungen und was kann man empfehlen? Wir haben Antworten zu diesen und weiteren Fragen gesammelt.

 

Digitale / Hybride Veranstaltungen

Mitgliederversammlungen, Bildungsveranstaltungen, Konferenzen und Tagungen: Vieles wurde während der Corona-Pandemie (nicht immer freiwillig) ins Digitale verschoben. Braucht ihr Hilfe bei der Veranstaltungsorganisation? Wir unterstützen euch gerne bei digitalen und/oder hybriden Veranstaltungen, können die Technik stellen und auch für digitale Wahlen und Abstimmungen kennen wir Lösungen. Meldet euch gern via j.bahr(at)kjrs.de oder 0351-3167925.

 

Zum Weiterlesen:

Blog Moderne Vereinsorganisation (u.a. Tipps zur Digitalen Vereinsarbeit)
 

Nach oben

Jürgen Bahr

Jürgen Bahr

Nachhaltigkeit, Ländliche Räume, Datenschutz