Workshop | Jugendverband goes International

|   Termin

Internationale Jugendarbeit ist in vielfältiger Hinsicht ein relativ unsichtbares und unterrepräsentiertes Handlungsfeld der Kinder- und Jugendarbeit. Gleichzeitig gehören Ausfahrten, Begegnungen, Jugendfreizeiten und -camps zum Standardrepertoire von Jugendverbänden.

Aber was genau müssen Hauptamtliche und Fachkräfte bei der Planung, Vorbereitung und Umsetzung berücksichtigen, wenn eine Maßnahme über Landesgrenzen hinaus gehen sollen? Wie sehen Möglichkeiten aus, junge Menschen auf dem Weg von der Idee bis zur Umsetzung einer internationalen Jugendbegegnung zu beteiligen und welche Schritte sollten bei der Planung einer Evaluation berücksichtigt werden? Welche Rechte und Pflichten habe ich als Reiseveranstalter*in und welche Kosten kommen bei einem solchen Unterfangen eigentlich zusammen?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir uns gemeinsam in Form einer Werkstatt „Internationale Jugendverbandsarbeit“ widmen und gleichzeitig Raum für Austausch und Expert*innen-Runden lassen. Unterstützt wird die Veranstaltung von Yvonne Strecker - Justiziarin im Bayerischen Jugendring - mit einem (digitalen) Impulsvortrag zu den Themen „Reiserecht und Aufsichtspflicht bei Internationalen Jugendreisen“.

Diese Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Förderung durch das sächsische Ministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Datum: 16.05.2024
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr (Anreise ab 09.30 Uhr)
Ort: Geschäftsstelle Kinder- und Jugendring Sachsen e.V./ Saydaer Str. 3, 01257 Dresden
Zielgruppe: hauptamtliche Fachkräfte der Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit
Referent: Emma Wolff, Janice Roth
Maximale Teilnehmendenanzahl: 12 Personen
Teilnahmebeitrag: 25 Euro (direkte KJRS-Mitglieder) | 40 Euro (Nicht-Mitglieder)
​​​​​​​Verpflegung: Kaffee und Mittagessen im Preis inklusive
Anmeldeschluss: 10.05.2024

Jetzt anmelden

alle News im Überblick

News
News
Juleica-Methodenheft kann bestellt werden