Workshop | Diversität in Beteiligungsprozessen berücksichtigen

|   Termin

Hinweis: Für den Fall, dass aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen auch am 13. Mai 2020 noch kein Vor-Ort-Seminar möglich sein wird, arbeiten wir an einer digitalen Lösung. Alle angemeldeten Teilnehmer*innen werden wir rechtzeitig über Rahmenbedingungen und Kostenänderungen hierfür informieren.

In Beteiligungsprozessen kommt immer wieder die Frage danach auf, wie gemeinsam Entscheidungen getroffen werden. Sollen Heranwachsende mitentscheiden, liegt es oft nahe, zu klassischen Abstimmungsmethoden wie z.B. der Mehrheitsabstimmung zu greifen. Das Problem: Es entstehen Minderheiten, deren Interessen in den Hintergrund geraten - und häufig sind es immer wieder dieselben Kinder und Jugendlichen, deren Wünsche ungehört bleiben. Weil sie andere Bedürfnisse, Vorerfahrungen und Fähigkeiten haben, ist es für sie kaum möglich, sich zu beteiligen und sie werden aus dem Entscheidungsprozess ausgeschlossen.
Aber was macht es mit einem jungen Menschen, sich nie gehört zu fühlen? Wie können wir Beteiligungsprozesse gestalten, um Einzelne vor Ausgrenzung und Diskriminierung zu schützen und wie kann Diversität berücksichtigt und Vielfalt als Chance begriffen werden?
Im Laufe der Veranstaltung wollen wir unser Wissen erweitern und vertiefen, die individuelle Praxis reflektieren und Strategien für den eigenen Alltag entwickeln.

Referentin: Melike Çınar, Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.

Veranstaltungsort:
Stadtjugendring Leipzig, Stiftsstraße 7, 04317 Leipzig

Kosten:
40 Euro (30 Euro für KJRS-Mitglieder)
Als Mitglied des KJRS gelten alle Teilnehmenden, die über direkte Mitglieder des KJRS angemeldet sind. Im Teilnahmebeitrag sind die Teilnahme am Seminar, Tagungsmaterialien, Getränke und Mittagsimbiss enthalten.

Anmeldung bitte bis 24.04.2020 Elena Schweiker.

Flyer & Anmeldung